Verdrängen unsere Honigbienen gefährdete Wildbienenarten?

Es stimmt, Honigbienen sind nicht vom Aussterben bedroht! Den Imkerinnen und Imkern sei Dank. 

Wildbienen haben jedoch wesentlich weniger Fürsprecherinnen und Fürsprecher. Einige Arten sind sogar vom Aussterben bedroht!

Während wir keine Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind, haben wir dennoch versucht, uns nach bestem Wissen und Gewissen mit dem wichtigen Thema der Konkurrenz zwischen Wild- und Honigbienen gründlich auseinander zu setzen.

Im Folgenden haben wir einige Informationen zusammengestellt. Für die Inhalte externer Links sind wir nicht verantwortlich. 

Wir freuen uns, wenn du uns mit Fragen oder Feedback unter kontakt@imkerei-finck.de kontaktieren möchtest!

Wilde Bestäuber

Bei den meisten Wildbienen handelt es sich um sog. Solitärbienen und damit um besonders spezialisierte Insekten. Das heißt, sie leben alleine oder in sehr kleinen Völkern und sind beispielsweise auf eine bestimmte Nahrungsquelle oder eine bestimmte Bodenbegebenheit für ihre Nester angewiesen. Werden die als Nahrungsquelle benötigten Pflanzen seltener oder ändern sich die Bodenbedingungen, zum Beispiel durch Bebauung oder intensive landwirtschaftliche Nutzung, dann leiden die Wildbienen darunter. 

Neben dem Verlust des Lebensraumes durch Bebauung, Pestizideinsatz in der Landwirtschaft und Klimawandel sind auch Krankheitserreger und invasive Arten problematisch. 

Ob und wie Honigbienen bei der Verdrängung von Wildbienen eine Rolle spielen, wird in der Forschung kontrovers diskutiert und im Zusammenhang mit dem fortschreitenden Klimawandel weiter erforscht - eine definitive Antwort gibt es nicht!

In Hamburg leben etwa 250 Wildbienenarten, in Deutschland sind es insgesamt ca. 560 Arten. Welche dieser Wildbienen in Haburg gefährdet sind, ist allerdings unklar - die sog. Rote Liste ist unvollständig. Alle diese Wildbienenarten sind durch die Verordnung zum Schutz wild lebender Tier- und Pflanzenarte geschützt!

 

Wir wissen, dass Honigbienen als Bestäuber für unsere Landwirtschaft von enormer Bedeutung sind. 

Die Bestäubungsleistung von Wildbienenarten aber ist vielen unbekannt. Forschungsergebnisse zeigen beispielsweise, dass eine Kombination aus Wild- und Honigbienen effizienter bestäubt, als Honigbienen alleine.

Während Honigbienen von Imkerinnen und Imkern gepflegt, mögliche Krankheiten vorgebeugt und behandelt werden und mit den Bienenkästen auch ein Zuhause bereitgestellt wird, müssen Wildbienen "alleine" überleben.

Die App Wildbienen Id BienABest, mit deren Hilfe Wildbienen bestimmt werden können, wurde im Rahmen des BienABest Forschungsprojektes entwickelt - immerhin können damit die häufigsten in Deutschland vorkommenden Wildbienenarten bestimmt werden. Versuch's doch mal!

 

Um Wildbienen zu helfen sind Nistmöglichkeiten oder Futterangebot zu verbessern nur zwei Möglichkeiten. Hier findest du Planzenlisten  und Tipps zur bienenfreundlichen Gartengestaltung.

Du willst wissen, was bei dir im Garten und auf dem Balkon herumfliegt? 

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.